e

A-Wurf Im Zwinger vom Toggenburger Nimrod

aus der Verpaarung von Nora vom Förstersteig und Matze vom Schinkelberg

Zuchtziel sind Welpen die dem Potential der Zuchthündin entsprechen und sich im Haar- und Formwert Nora gegenüber noch verbessern können. Die Paarung mit Matze vom Schinkelberg weckte grosse Erwartungen an den Nachwuchs.

Endlich, gegen Ende Februar 2007 wurde Nora hitzig. Regelmässige Bluttests belegen den Anstieg des P-Wertes. Nora wird in der Nacht auf den 7. März zu Matze nach Osnabrück gefahren, wo ein perfekter Deckakt stattfindet. Das wird am 9. März sicherheitshalber wiederholt.

Nachdem sich im Ultraschall anfangs April 6 kleine schlagende Herzlein zeigen, sieht man beim Röntgen am 3. Mai nun 7 gleich grosse Föten.

 7 putzmuntere Welpen!

Am Montag, 7. Mai, nachdem Nora mittags in der Limmat noch nach Enten sucht, wird sie im Zwinger gegen 16.00h unruhig und beginnt zu jammern. Darauf untersucht sie nochmals ihre Wurfkiste in der Wohnung. Die Körpertemperatur ist auf 36,8° gefallen. Jetzt beginnt Nora zu hecheln.
17.35h flutscht, nach kaum sichtbarem Pressen Aron (309g) heraus, um 20.00h ist es Arcan (323g), 20.15h erscheint Assira (319g). Danach Pause, Nora muss raus und beim Nässen flutscht Artus (331g) heraus. Erst um Mitternacht kommt Agi (351g) und 20 Minuten später Anja (332g). Erst um 01.30h wird Arina (352g) als letzte und schwerste gewölft. Nach 8 Stunden ist Nora sehr hungrig und müde.

Mittlerweile produziert Nora viel Milch und das schwerste Weiblein – alle 4 nehmen deutlich schneller zu als die Rüden - wiegt am 10. Tag bereits über 800g. Alle Welpen sind gesund, aktiv und kämpfen um die besten Zitzen.

 

Arina verblieb im Mutterhaus als tragender Teil im Jagdteam mit ihrer Mutter..